Coronaverleugner Coronagläubige Coronajünger

„Der Begriff Coronaleugner ist offen­bar auch von dem Bestreben gelei­tet, undif­fe­ren­ziert jede Kritik an den Maßnahmen zu dif­fa­mie­ren oder als lächer­lich abzu­tun“</span>

Es gibt keine zweite Welle, sondern Corona ist eine Dauerwelle – Was es braucht, ist scharfe Kritik an den irrationalen staatlichen Zwangsmaßnahmen

Was ist eigentlich das Gegenstück zu Coronaleugner? Coronagläubiger oder Coronajünger? Passt zur Corona.

Clemens Heini des hier verlinkten Textes kritisiert Diffamierungs und Schmähkampagnien der KonzernMedien doch im gleichen Atemzug macht er dasselbe und setzt persönlich willkürliche Linien, wer rechtens und wer unrechtens ist, wer das Richtige weiss und wer nicht. Schade. Mag grundsätzlich seine Kritik richtig und wichtig sein, des Teilens und Herrschens, wo es doch aktuell darum geht, dass da eine technokratische Grossattacke weltweit gegen Mensch und Menschlichkeit geritten wird, davon haben wir genug. Es dient sicher nicht der Sache.

UND endlich fällt der Zwanziger auch bei den sich links Bezeichnenden. War auch Zeit!