Krieg gegen Viren ist Krieg gegen Leben

Die PCR-Testerei für SARS-CoV-2 beruhte seit Beginn auf Fragwürdigkeit. Noch mehr und dies seit es die Virologie und Impfungen gibt, beruhen deren Erkenntnisse und Voraussetzungen auf einem reduktionistisch, mechanischem Konzept. Dieses auf lebendige, komplexe Prozesse zu übertragen kann beim heutigen Kenntnisstand entweder mit dogmatischer Sturheit oder auch damit zu tunn haben, dass nur diesee Konzept es erlaubt Impfungen und Pharmakochemie als lukratives Geschäftsmodell zu multiplizieren. Auf der Strecke bleiben menschliche und nichtmenschliche Wesen. Allein schon die Vorstellung, dass da Krieg gegen Viren geführt wird, wo doch heute mittlerweile in Expertenkreisen und auch darüber hinaus gewusst wird, dass Viren wesentlicher Bestandteil unseres Körpers sind und dass ohne sie unser vielzelliger Organismus nicht sein könnte, allein diese blöde, dumme Kriegsmetapher kostet Leben, Ressourcen und hindert die Menschheit daran wirkliche Themen wie gesundes Wasser, atembare Luft, nährende, reiche Erde, das Wohlergehen aller, die hier atmen, lieben, arbeiten und leben, anzupacken.

Kategorie:pck