body breath mind

Zu den Atempraktiken allgemein.Es gilt, sich freundlich der eigenen Atmung annehmen. Die Verhältnisse bezüglich Einatmen-Anhalten-Ausatmen sind wichtiger als die absolute Länge. Im Sinne Moshé Feldankrais: Dass das Schwierige leicht und das Leichte spielerisch wird. Herzlich Patrizia

Wechselatmung

Die sechs Schritte einer Runde Wechselatmung

1 Atme durch das linke Nasenloch ein, indem du das rechte mit dem Daumen schließt. Bis vier zählen.

2 Atem anhalten, beide Nasenlöcher schließen. Bis sechzehn zählen.

3 Durch das rechte Nasenloch ausatmen, das linke mit Ringfinger und kleinem Finger geschlossen halten. Bis acht zählen.

4 Atmen Sie durch das rechte Nasenloch ein, indem du das linke geschlossen hältst. Bis vier zählen.

5 Atem anhalten, beide Nasenlöcher schließen. Bis sechzehn zählen.

6 Atme durch das linke Nasenloch aus, indem du das rechte mit Ihrem Daumen schließt. Bis acht zählen.

quelle: wiki.yoga-vidya